Niemals ganz erwachsen werden – Willi privat

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Kinder lachen rund 400 Mal am Tag, Erwachsene rund 18 Mal. Klar, dass Willi schon deswegen alles daran setzt das Kind, das er einst war innerlich lebendig zu halten! Dieses Kind wurde 1972 im hessischen Marburg geboren ...

Er wuchs mit einer großen Schwester und einem kleinen Bruder im benachbarten Stadtallendorf auf. Er sang im Kinderchor, war Messdiener, und aktiv im Leichtathletikverein – eine ganz normale Kindheit. Seine Eltern führten einen Edeka-Laden. Und vielleicht hätte Helmar Rudolf Willi Weitzel, so sein vollständiger Name, diesen Laden irgendwann übernommen, wenn nicht alles ganz anders gekommen wäre ...

Nach dem Abitur und dem Zivildienst in einem Krankenhaus zog Willi nach München. Dort studierte er vier Semester Theologie auf Diplom, wechselte dann aber auf Lehramt für Hauptschule, weil er gern mit Kindern arbeiten wollte. Willi als Lehrer für Reli, Deutsch, Erdkunde und Sport? Eine Mischung aus all diesen Fächern ist es dann letztlich geworden, als er nach ersten journalistischen Erfahrungen bei verschiedenen Tageszeitungen eher zufällig zum Kinderfernsehen kam. Der erste Schritt auf diesem Weg war seine Arbeit als Moderator und Reporter im Kinderfunk bei Bayern 2. Der Durchbruch kam 2001 mit der Fernsehsendung Willi wills wissen. Viele weitere Sendeformate folgten – und fast genauso viele Auszeichnungen und Preise.

Das Wichtigste in Willis Leben ist aber seine Familie. Seit 2012 ist er mit Magdalena Weitzel verheiratet. Sie leben und arbeiten am Ammersee. Willis drei Kinder sorgen dafür, dass er nie vergisst, wie großartig es ist, unbefangen die Welt zu erforschen. Ob das die kleinen Abenteuer des Alltags sind – mit der Becherlupe auf der Wiese Insekten suchen, beim Melken im Kuhstall dabei zu sein oder Pfannkuchen auf offenem Feuer zu backen – oder die großen, zu denen Willi ab und an aufbricht. Wessen Vater zieht schon gleich mit dem Esel von Nazareth nach Bethlehem los, nur weil ihn seine Tochter fragt, wie das wohl damals war mit Maria und Josef, als es zum ersten Mal Weihnachten wurde?

Willi isst am liebsten Schokolade oder Lakritz oder Marzipan oder alles zusammen in einer Mischung, er streichelt gerne Katzen, setzt sich auf Hochsitze und beobachtet die Welt und die Sonne, wie sie auf- und untergeht, zieht gerne einen Bollerwagen voller Kinder hinter sich her, liest Paolo Coelho-Romane, Hermann Hesse oder die Bücher von Helge Timmerberg, träumt davon tagelang immer nur geradeaus zu wandern, paddelt in seinem Kanu über Seen und pflückt oder kauft Blumen für seine Frau.

Das Leben leidenschaftlich beim Schopf packen, neugierig sein, sich begeistern lassen und diese Begeisterung weiterschenken – das ist Willis Rezept fürs Leben – beruflich wie privat.

© (2019) Willi Weitzel // Umsetzung mit Leidenschaft und Herz: kinglike.de